Die Sozialdemokraten in Neuss trauern um Christian Rulfs. Er ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Alter von 73 Jahren überraschend verstorben. Uns alle hat das sehr bestürzt. Am Dienstag haben wir ihn noch sehr munter bei unserem Neujahrsempfang erlebt.

Christian, den alle nur Hannes nannten, war seit 53 Jahren Mitglied der SPD. Er war das dienstälteste Vorstandsmitglied im Ortsverein Stadtmitte. Hannes hat fast jede Sitzung des Stadtrates als Zuschauer besucht. Er hatte seinen Stammplatz auf der Besuchertribüne im Rathaus. Vor allem aber ist er einer der größten Freunde der Neusser Kultur. Unübertrefflich lange saß Hannes für die SPD-Fraktion im Kulturausschuss: Seit 1979. Zwischenzeitlich war er unser Sprecher in diesem Gremium. Er liebte alle Sparten der Künste – egal ob internationale Tanzwochen, Museum oder Theater.

Regelmäßiger Gast war er im Theater am Schlachthof und in der alten Post. Schließlich ist beiden Institutionen wichtig, was auch Hannes immer ein großes Anliegen war: Jungen Menschen die Kultur nahebringen. Hannes war Initiator des 1992 zum ersten Mal verliehenen Rock- und Pop-Förderpreises und hat dort jahrelang in der Jury gesessen. Auch als Kreis-Verbindungslehrer hat er sich immer für Jugendliche eingesetzt.

Nie in Vergessenheit geraten wird bei uns Hannes unvergleichlicher Humor. Er war „ein echtes Original“ im besten Sinne. Seine Positionen hat er immer mit Leidenschaft vertreten. Jahrelang hat er die gemeinschaftlichen Besuche der SPD-Fraktion bei den STUNK-Sitzungen organisiert. Hannes wusste wie man lebt und hat das auch bis zur letzten Stunde fröhlich getan.

Wir werden Hannes vermissen.