Unser Neusser SPD-Vorsitzende Sascha Karbowiak konnte sich am Samstag über eine erfolgreiche Premiere freuen. Denn bei unserem ersten „Dreck-weg-Tag“ im Stadionviertel reinigten insgesamt mehr als 15 Anwohnerinnen und Anwohner die Grünstreifen rund um das Jahnstadion.

Die Idee zum ersten „Dreck-weg-Tag“ im Stadionviertel hatten mehrere Anwohner der Fichtestraße, die Sascha Karbowiak um Unterstützung gebeten haben. „Über das Engagement der Anwohner habe ich mich sehr gefreut und die Initiative aus diesem Grund sehr gerne unterstützt“, sagt Sascha Karbowiak. Innerhalb kurzer Zeit wurde ein passender Termin abgestimmt und die „Abfall- und Wertstofflogistik Neuss“ (AWL) um Unterstützung gebeten. Alle Teilnehmer wurden dann auch durch die AWL mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifzangen ausgestattet.


Hohe Bußgelder für Müllsünder

„Wir waren am Ende fassungslos, wie viel Müll von den Bürgern unserer Stadt einfach auf den Boden geworfen wird“, erklärt Sascha Karbowiak. In den Grünstreifen wurden insgesamt 18 Säcke voller Müll gesammelt – und das obwohl die AWL den Bereich regelmäßig bestreift. Ein besonders großes Ärgernis: Die vielen Zigaretten-Überbleibsel, die insbesondere vor Bänken anzufinden waren. Und das obwohl an jeder Parkbank ein eigener Mülleimer angebracht ist. Ein Vorstoß von Bürgermeister Reiner Breuer wurde aus diesem Grund von den Anwohnerinnen und Anwohnern sehr gelobt: Wer zukünftig vom Ordnungsdienst dabei erwischt wird, wie er Müll auf den Boden wirft, zahlt ein Bußgeld in Höhe von mindestens 35 Euro.

 

Neuauflage des Dreck-weg-Tag in 2020

„Besonders gefreut hat mich die Zusage aller Beteiligten, dass sie auch bei einer Neuauflage im kommenden Jahr wieder mitmachen möchten“, sagt Sascha Karbowiak. Die Anwohnerinnen und Anwohner wurden in mehrere Kleingruppen eingeteilt und haben sich bei der Aktion allesamt auch besser kennengelernt. Spätestens im kommenden Jahr soll der „Dreck-weg-Tag“ im Stadionviertel auf weitere Standorte ausgeweitet werden. Über den genauen Termin und alle Anlaufstellen wird Sascha Karbowiak dann in einer der nächsten Ausgaben seiner Stadtteilzeitung „Rund ums Viertel“ informieren.

 

+++

Das Foto zeigt die „Ausbeute“ beim „Dreck-weg-Tag“ im Stadionviertel.

+++