Unsere SPD-Stadtratskandidatin Verena Kiechle lädt am 29. Oktober 2019 alle Anwohnerinnen und Anwohner aus Rosellerheide um 18:30 Uhr zu ihrer nächsten Dialogveranstaltung in das „Heidezentrum“ (Neukirchener Straße 63, 41470 Neuss) ein. „Ich möchte gemeinsam mit möglichst vielen Neussern Verbesserungsvorschläge für die Neukirchener Straße erarbeiten“ erklärt Verena Kiechle.

 

Angespannte Verkehrs- und Parksituation

Stadtratskandidatin Verena Kiechle

Der Zustand rund um die Neukirchener Straße im Stadtteil Rosellerheide wird bereits seit einiger Zeit regelmäßig im Bezirksausschuss Rosellen diskutiert. Denn die Anwohnerinnen und Anwohner aus Rosellerheide wünschen sich seit vielen Jahren Verbesserungen für die angespannte Verkehrs- und Parksituation. Aus diesem Grund hat Verena Kiechle vor einiger Zeit ein Konzept ausgearbeitet und der Stadt Neuss vorgestellt. „Die zuständigen Mitarbeiter haben das Konzept begrüßt und seine Umsetzbarkeit bestätigt“, sagt Verena Kiechle.

 

 

Diskussion über Konzept in „Heidezentrum“

Aus diesem Grund möchte unsere SPD-Stadtratskandidatin ihr Konzept am 29. Oktober mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern diskutieren. Mit unserem Neusser SPD-Vorsitzenden Sascha Karbowiak und dem designierten Landratskandidaten Andreas Behncke stehen neben Verena Kiechle zwei weitere fachkundige Gesprächspartner zur Verfügung. „Ich bin davon überzeugt, dass durch mein Konzept erste Verbesserungen erreicht werden könnten“, erklärt Verena Kiechle.

 

Diskussion über Autobahnanschluss Delrath

Auch die seit vielen Jahren diskutierte Autobahnanschlussstelle Delrath soll diskutiert werden. Denn das Vorhaben des Rhein-Kreises Neuss wurde zuletzt im Stadtrat kontrovers diskutiert. „Unser designierter Landratskandidat Andreas Behncke wird alle interessierten Bürger über den aktuellen Sachstand informieren“, verspricht Verena Kiechle.

 

Auch weitere Verbesserungsvorschläge diskutieren

Alle Anwohnerinnen und Anwohner sollen im „Heidezentrum“ aber selbstverständlich die Gelegenheit erhalten, auch weitere Verbesserungsvorschläge mit unseren SPD-Gesprächspartnern diskutieren zu können. „Ich sage einmal mehr zu, dass jeder Vorschlag geprüft und aufgegriffen wird“, erklärt Verena Kiechle. Kleinere Anliegen sollen gemeinsam mit der Stadt Neuss geklärt werden, größere Verbesserungsvorschläge als Anträge in den Stadtrat oder den Bezirksausschuss Rosellen eingebracht werden.