Wie geht es weiter mit der Sportanlage in Erfttal? Wie kann der Ortsmittelpunkt von Erfttal attraktiver gestaltet werden? Und welche Maßnahmen sind geplant, um die Nutzungen von Bussen und Bahnen attraktiver und günstiger zu gestalten? Alles Themen, die am 13. Februar um 18:30 Uhr bei unserer nächsten Dialogveranstaltung im „Kontakt Erfttal“ (Bedburger Straße 57, 41469 Neuss) diskutiert werden können.

Ridvan „Richie“ Ucar kandidiert in Erfttal

Der Bürgermeister kommt nach Erfttal

„Ich möchte mich den Menschen in Erfttal als ihren neuen Wahlkreisbetreuer vorstellen und gemeinsam an Verbesserungen für unser Erfttal arbeiten.“, sagt Ridvan Ucar. Als Streetworker und Sozialarbeiter dürfte er vielen Erfttalern bereits seit vielen Jahren bekannt sein. „Ich kenne die Anliegen der Bürger und die Stärken und Schwächen meines Stadtteils“, sagt Ridvan Ucar, der in Erfttal auch unter seinem Spitznamen „Richie“ bekannt ist. Mit Reiner Breuer wird einmal mehr auch der Bürgermeister der Stadt Neuss an der Veranstaltung teilnehmen. „Ich freue mich darauf, mit möglichst vielen Bürgern aus Erfttal ins Gespräch zu kommen“, sagt Reiner Breuer.

Diskussion über die Zukunft des Erfttaler Sportplatzes

Bei der Dialogveranstaltung möchte Ridvan Ucar mit den Erfttalern auch über die Zukunft des Sportplatzes diskutieren. Denn es gibt bereits seit einiger Zeit Überlegungen, nicht mehr genutzte Flächen des Sportplatzes zu bebauen, beispielsweise durch einen neuen Kindergarten. „Der Bau eines Kindergartens ist sicherlich sinnvoll, es muss allerdings auch zukünftig ausreichend Möglichleiten zum Kicken für die Kinder und Jugendlichen geben“, sagt Ridvan Ucar. Dafür möchte er sich jedenfalls mit der SPD Neuss und Bürgermeister Reiner Breuer im Stadtrat einsetzen.

Jedes Bürgeranliegen wird aufgegriffen

„Wir werden auch nach dieser Veranstaltung beweisen, dass wir uns für die Anliegen der Neusserinnen und Neusser einsetzen“, sagt unser Neusser SPD-Vorsitzende Sascha Karbowiak. „Jeder Bürger bekommt im Anschluss eine schriftliche Rückmeldung und wird über den aktuellen Sachstand informiert“, verspricht Sascha Karbowiak. Kleinere Anliegen werden im Dialog mit der Stadt Neuss bearbeitet, größere Themen als Anträge in den Stadtrat eingebracht. Darüber hinaus möchten wir bei der Veranstaltung auch über den aktuellen Entwurf unseres Kommunalwahlprogramms informieren. Denn die Ergebnisse der bisherigen Dialogveranstaltungen in den Stadtteilen wurden ausgewertet und sollen bei den weiteren Veranstaltungen konkretisiert und erweitert werden.