Dialogveranstaltung zu Wendersplatz und Rennbahnpark
Dialogveranstaltung zu Wendersplatz und Rennbahnpark

Nirgendwo hat Neuss so viel Entwicklungspotenzial, wie auf der Achse vom Hafenkopf über den Wendersplatz bis hin zum Ende des Rennbahn-Geländes. „Wir nehmen das gesamte Gebiet in den Blick und wollen es weiterentwickeln“, sagt unser Neusser SPD-Vorsitzende Sascha Karbowiak.

Aus diesem Grund möchten wir als SPD Neuss die aktuellen Diskussionen aufgreifen und am 11. März um 19 Uhr in der „Wetthalle“ (Am Rennbahnpark 1, 41460 Neuss) über unsere Vision für Wendersplatz und Rennbahnpark informieren. „Wir möchten gemeinsam und auf Augenhöhe mit möglichst vielen Neusserinnen und Neussern ins Gespräch kommen“, erklärt unser Stadtverordnete Michael Ziege, der die Veranstaltung organisiert. Mit Reiner Breuer wird einmal mehr auch der Bürgermeister der Stadt Neuss an der Dialogveranstaltung teilnehmen.

Diskussion mit Bürgermeister Reiner Breuer

Für die Veranstaltung setzen wir auf das bewährte Format ihrer Dialogveranstaltungen. Bürgermeister Reiner Breuer wird am Beginn der Veranstaltung seine Vision für Wendersplatz und Rennbahnpark vorstellen. Der Wendersplatz soll zum „Heimathafen“ werden. Hier soll ein belebter Platzbereich mit einem architektonisch hochwertigen Gebäude für Bürgerdienste, Kultur und Bildung geschaffen werden. Auch die Ansiedlung von Restaurants und Cafés soll ermöglicht werden. So hat es auch der Stadtrat auf Breuers Vorschlag hin mit großer Mehrheit beschlossen.

Rennbahnpark als grüne Lunge der Stadt Neuss erhalten

„Wir unterstützen den Bürgermeister außerdem dabei, den Rennbahnpark in einen attraktiven und für alle Neusser zugänglichen Bürgerpark weiterzuentwickeln“, erklärt Michael Ziege. Das Areal soll nach unserer Ansicht als „grüne Lunge der Stadt Neuss“ erhalten und durch zusätzliche Attraktionen aufgewertet werden. Eine Fortsetzung des Galopprennsports schließen wir aus. „Der Stadtrat hat erst vor kurzem einstimmig beschlossen, dass es auf der Rennbahn keine Pferderennen mehr geben soll“, erinnert Michael Ziege. Jetzt gehe es darum, die Schaffung eines Bürgerparks in Angriff zu nehmen. Das Gelände könnte dann auch das Herzstück einer Landesgartenschau sein.

Wendersplatz, Rennbahnpark und Landesgartenschau

Anschließend sollen die Ideen für Wendersplatz, Rennbahnpark und Landesgartenschau gemeinsam mit den Bürgern diskutiert werden. Wie gewohnt wird die Veranstaltung von einem externen Moderator begleitet. „Wir möchten gemeinsam mit möglichst vielen Neusserinnen und Neussern an diesem wichtigen Thema arbeiten“, sagt Sascha Karbowiak.

Unser Vorsitzende Sascha Karbowiak erinnert daran, dass wir als SPD bislang die einzige Partei sind, die gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern an Verbesserungsvorschlägen für den Rennbahnpark gearbeitet hat. „Wir haben im Februar letzten Jahres mit über 90 Neussern an Ideen für die zukünftige Nutzung des Areals gearbeitet“, sagt Sascha Karbowiak. Die Ergebnisse der Veranstaltung hat Bürgermeister Reiner Breuer wie versprochen aufgegriffen und in seine Pläne integriert. „Und genau aus diesem Grund möchten wir jetzt erneut mit den Neusserinnen und Neussern über die Ergebnisse ins Gespräch kommen“, erklärt Michael Ziege abschließend.