Im Rahmen unserer Gesprächsreihe „SPD Neuss im Dialog“ haben wir Ende Oktober mit über 40 Grefrather Bürgerinnen und Bürgern an Verbesserungsvorschlägen für den Stadtteil gearbeitet. Im Nachgang der Dialogveranstaltung hat darüber hinaus eine Stadtteilbegehung stattgefunden, an der auch mehrere Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung teilgenommen haben. „Wir haben den Bürgerinnen und Bürgern zugesagt, dass wir jeden einzelnen Vorschlag durch die Verwaltung prüfen lassen“, sagt unser Parteivorsitzender Sascha Karbowiak. Gemeinsam mit der Stadtverordneten Ellen Gurmann und unserem Ortsvereinsvorsitzenden Haydar Dikme haben wir aus diesem Grund einen umfangreichen Antrag erarbeitet, der nunmehr im Bezirksausschuss Holzheim beraten werden soll.

Verbesserungen für Verkehrsprobleme erarbeiten

„In dem Antrag werden unter anderem viele Verkehrsprobleme angesprochen, für die wir jetzt an konkreten Verbesserungsvorschlägen arbeiten“, sagt Haydar Dikme. So regen wir beispielsweise eine zusätzliche Querungsstelle im Bereich der Niederrheinstraße an, um die Verkehrssicherheit in
Reichweite eines Spielplatzes erhöhen zu können. Auch für den Zebrastreifen an der Lüttenglehner Straße regen wir Verbesserungen an, denn nach Aussage der Bürgerinnen und Bürger kommt es hier regelmäßig zu Geschwindigkeitsüberschreitungen und chaotischen Überholmanövern.

Attraktiver Ortsmittelpunkt für Grefrath

Darüber hinaus soll die Verwaltung an Verbesserungsvorschlägen für den Platzbereich vor dem Pfarrzentrum arbeiten. „Für viele Bürgerinnen und Bürger ist der Platz vor dem Pfarrzentrum schon heute der inoffizielle Ortsmittelpunkt“, sagt Haydar Dikme. Aus diesem Grund soll die Verwaltung im Zuge des neuen „Ortsmittelpunkteprogrammes“ einen attraktiven neuen Platzbereich entwickeln, der auch Sitzmöglichkeiten beinhalten soll. Die Verwaltung hat bereits zugesagt, das Anliegen zu unterstützen.

Probleme mit der „Deutschen Glasfaser“ beheben

Auch die Probleme mit der „Deutschen Glasfaser“ haben wir selbstverständlich aufgegriffen und als Antrag in den Bauausschuss eingebracht. Denn viele Straßen ähneln nach den Eingriffen der „Deutschen Glasfaser“ weiterhin einem Flickenteppich. Die Verwaltung hat die „Deutsche Glasfaser“ durch unseren Antrag aufgefordert, mehrere Straßen bis zum 30. März 2019 wiederherzustellen. Sollte dies nicht geschehen, wird die Stadt die betroffenen Straßen selbst in Angriff nehmen und schickt die Rechnung an die Deutsche Glasfaser.

Bürgerfrühstück mit Bürgermeister Reiner Breuer

„Wir werden unseren eingeschlagenen Weg konsequent fortsetzen und auch zukünftig gemeinsam und auf Augenhöhe mit den Bürgerinnen und Bürgern an Verbesserungsvorschlägen arbeiten“, versprechen Sascha Karbowiak und Haydar Dikme. Aus diesem Grund werden wir am 31. März im Rahmen unserer Gesprächs- und Veranstaltungsreihe „SPD Neuss im Dialog“ ein „Bürgerfrühstück“ ausrichten und gemeinsam mit Bürgermeister Reiner Breuer und möglichst vielen Grefrathern an weiteren Verbesserungsvorschlägen arbeiten.